Verlag
Abonnement
Bühnenshow: IGA Berlin 2017 (Foto: Thomas Uhlemann)

Die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 (IGA) schließt am kommenden Sonntag, den 15. Oktober 2017, nach 186 Tagen die Pforten. Das Gartenfestival verabschiedet sich von seinen Gästen mit einem abwechslungsreichen Bürgerfest und einer Abschlussfeier.

Staatssekretärin Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund, übergibt dabei symbolisch den Staffelstab an den Oberbürgermeister Heilbronns, Harry Mergel. Die baden-württembergische Stadt richtet die nächste Bundesgartenschau (BUGA) im Jahr 2019 aus.

Den Besuchern wird viel geboten: Berliner Chöre singen letztmalig von 11-13 Uhr auf der Kleinen Bühne am Koreanischen Garten. Singende, plaudernde und zauberhafte Walk Acts unterhalten ganztägig mit Stegreif-Comedy mobil im Park. Ein Märchen für Erwachsene nach Texten von Wolfram von Eschenbach und Richard Wagner betört um 13, 15 und 17 Uhr, jeweils halbstündlich, im Karl-Foerster-Garten die Sinne. Unfreiwillig komische Steilvorlagen aus bekannten Schlagertexten werden schließlich um 11, 13 und 15 Uhr im Blumentheater zu einem 30-minütigen literarischem Musikkabinett verdichtet. Von 12 bis 16 Uhr spielt die IGA-Parkband „The Couchies“ noch einmal groß auf.

Um 15 Uhr beginnt in der Arena ein IGA-Rückblick mit einem Ausblick auf die kommende Bundesgartenschau in Heilbronn 2019. Durch das zweistündige Bühnenprogramm führen die rbb-Moderatoren Ulrike Finck und Ingo Hoppe. Dabei überreicht Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, symbolisch den Gartenschau-Staffelstab an den Heilbronner Oberbürgermeister Harry Mergel. Um 18 Uhr schließt der IGA-Park seine Tore.

Mit der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn entsteht im Herzen der Stadt ein Stadtquartier direkt am Neckar, umgeben von intaktem Grün, einem stimmungsvollen Uferpark, mit zwei neu angelegten Seen als Reminiszenz an das einst als Hafenanlage genutzte Areal.

Zur Sache 02/2018

Zur Sache

Benedikt Esser

In der Interviewserie „Zur Sache“ äußern sich Manager zu aktuellen Themen. Sie erscheint im Wechsel mit der bekannten Rubrik „Zur Person".

Manager des Monats 02/2018

Regina Rabuser

In dieser Rubrik stellen wir Menschen vor, die in der Busbranche Besonderes geleistet haben. Es geht um Innovation und Tradition, um Weitsicht und Lebenswerk und um die kleine Idee, die den Unterschied macht.

Bustest 02/2018

Neoplan Tourliner

Der Bustester Wolfgang Tschakert testete den Neoplan Tourliner.

Bus Blickpunkt App

Bus Blickpunkt App

Mit dieser App kann man den aktuellen Bus Blickpunkt sofort nach Erscheinen im Netz lesen. Mit dem App-Logo gekennzeichnete Anzeigen werden lebendig. Die App ist online im App-Store und im Google Play Store kostenlos herunterladbar.

Leserreise Brandenburg

Unser Video der Woche

FACK JU GÖHTE - SE MJUSICÄL

Unser Newsletter




catchme refresh

Joomla Extensions powered by Joobi
Zum Seitenanfang
Probeexemplar anfordern