Verlag
Abonnement

getyourgroup.de

Blick auf die Karlsbrücke in Tschechien (Marco Görlich  / pixelio.de)

Wie der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer mitteilte, hat jetzt auch noch die tschechische Regierung die Richtlinie 96/71/EG über die Entsendung von Arbeitnehmern im Rahmen der Erbringung von Dienstleistungen, in nationales Recht umgesetzt.

Das Gesetz sei zum 01.04.2017 in Kraft getreten. „Uns liegt seitens des tschechischen Verbandes die Information vor, dass die Tschechische Republik der EU Richtlinie grundsätzlich kritisch gegenüber steht, aber aufgrund der EU Mitgliedschaft und der Umsetzungsfrist (bis 18.06.2016) dazu gezwungen war, diese in nationales Recht zu implementieren“, erklärte der BDO.

Das sei auch der Grund, weshalb bislang keine Informationen zu dieser Regelung verkündet und auch keine Kontrollen durchgeführt worden seien. Die Anforderungen seien laut des tschechischen Schwesterverbands derzeit sehr simpel, jedoch betreffe die Entsenderegelung jeglichen Verkehr, also: Kabotage-, Gelegenheits- und Transitverkehr. Alle Busfahrer müssen BDO zufolge derzeit „nur“ einen in tschechische Sprache übersetzten Arbeitsvertrag mit sich führen. Andernfalls drohe hohe Geldbußen von bis zu 500.000 CZK (ca. 20.000 €).

Mit einem umfangreichen landesweiten „Kontroll-Tag“ seien vor gut einer Woche erstmals viele ausländische Personen- und Gütertransportmittel (Lkw und Bus) auf die Einhaltung der Vorschriften kontrolliert worden. Dieser Tag soll verdeutlichen haben, welch unverhältnismäßiger administrativer Aufwand auf die einzelnen Unternehmen zukommen wird, wenn auch die osteuropäischen Mitgliedstaaten nachziehen, so der BDO weiter.

Manager des Monats 11/2017

Patricia Ehbauer

In dieser Rubrik stellen wir Menschen vor, die in der Busbranche Besonderes geleistet haben. Es geht um Innovation und Tradition, um Weitsicht und Lebenswerk und um die kleine Idee, die den Unterschied macht.

Zur Person 11/2017

start zur person

Torsten Reichert

In der Interviewserie "Zur Person" werden Personen befragt, die aus der Bus- und Touristikbranche kommen oder mit ihr in Verbindung stehen. Die Fragen sind immer dieselben, die Antworten beleuchten den Menschen hinter der Person.

Bustest 10/2017

2017 01 bustesttitel

Temsa HD 13

Der Bustester Wolfgang Tschakert testete den Temsa HD 13.

Bus Blickpunkt App

Bus Blickpunkt App

Mit dieser App kann man den aktuellen Bus Blickpunkt sofort nach Erscheinen im Netz lesen. Mit dem App-Logo gekennzeichnete Anzeigen werden lebendig. Die App ist online im App-Store und im Google Play Store kostenlos herunterladbar.

Unser Video der Woche

Scylla The Movie

Unser Newsletter




catchme refresh

Joomla Extensions powered by Joobi
Zum Seitenanfang
Probeexemplar anfordern